Wir werden auch in diesem Jahr unser bewährtes Kurssystem weiterführen. Unser großes Plus als Dozenten ist die stilistische Vielseitigkeit, das klarinettenspezifische Fachwissen und die jahrzehntelange Unterrichtserfahrung, die wir als Pädagogen anbieten können.

Für unsere Kurse würden wir uns sehr freuen, wenn sich junge Ensembles anmelden, die diesen Kurs für Repertoirestudien oder zu einer Ensemblegründung nutzen wollen. Wir werden uns in dieser Richtung einiges einfallen lassen und viel Literatur nach Hartberg mitnehmen.

Viele KursteilnehmerInnen nützen die Clariarte als optimale Vorbereitung mit unseren KorrepititorInnen für Aufnahmeprüfungen an diversen Musikinstituten.

Die Probespielvorbereitung und Probespielsimulation wurde in den letzten Jahren begeistert angenommen und wird auch in diesem Jahr weitergeführt.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Ari Kummer, ein leidenschaftlicher Klarinettist und Augenarzt, einen Sponsor für unsere Probespielsimulation und für das Abschlusskonzert gefunden haben. Herr Kummer spendet 500 Euro als Preis für die Probespielsimulation und 1000 Euro für einen Teilnehmer im Abschlusskonzert. Der Gewinner dieses Preises soll gemeinsam mit dem Publikum ermittelt werden.

Wer seine ersten Versuche im arrangieren oder bearbeiten von Stücken für Klarinettenensembles unternehmen will, ist bei uns ebenfalls sehr gut aufgehoben.

Klarinette spielen ist ein Gesamtkörpererlebnis und gerade deswegen legen wir auf das Zusammenspiel von Atmung, Haltung und Bewegung sehr großen Wert.

Ich möchte in diesem Vorwort nochmals betonen, dass wir uns über jeden Kursteilnehmer freuen, der interessiert ist, sich auf seinem Instrument weiterzubilden oder neue Facetten der Klarinette kennenlernen will.

Helmut Hödl

Musikalische Leitung